Corona Zuschuss

Soforthilfe II – Zuschussprogramm für Kleinstunternehmen, Soloselbständige und Freiberufler
Die besonders hart von der Corona-Krise betroffenen Kleinstunternehmen mit maximal 10 Beschäftigten sowie Freiberufler und Soloselbständige können schnell und mit geringem bürokratischen Aufwand Zuschüsse zur Sicherung ihrer beruflichen bzw. betrieblichen Existenz beantragen.

Keine Registrierung im Kundenportal notwendig

Für die Antragstellung des Corona Zuschusses ist ausdrücklich keine Registrierung im Kundenportal notwendig.

Die IBB wird das Antragsformular am 27.03.2020 um 12 Uhr auf dieser Seite zur Verfügung stellen: https://www.ibb.de/de/foerderprogramme/corona-zuschuss.html

“Corona Zuschuss” auf einen Blick

gestaffelte Zuschüsse bis zu 15.000 EUR

für Soloselbständige, Freiberufler und Kleinstunternehmen mit max. 10 Mitarbeitern

ausschließlich digitale Anträge

“Corona Zuschuss” im Detail

Wer wird gefördert?

Soloselbständige (Personen, die eine selbständige Tätigkeit allein, d. h. ohne angestellte Mitarbeiter ausüben)
Freiberufler und
Kleinstunternehmen (inkl. eingetragene Vereine)
mit bis zu 10 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) und Betriebsstätte bzw. Sitz in Berlin.

Was wird gefördert?

Die Soforthilfe kann für den fortlaufenden betrieblichen Sach- und Finanzaufwand (gewerbliche Mieten, Pachten, Leasingsaufwendungen u.ä.) eingesetzt werden.

Antragsteller mit bis zu 5 Beschäftigten können bis zu 5.000 EUR auch für die Kompensation von Unternehmer-/ Unternehmenseinkünften (bis zu 6 Monate für Soloselbständige und 3 Monate bei Unternehmen) ansetzen.

Wie wird gefördert?

Die Höhe der Soforthilfe beträgt 5.000 EUR für Antragsteller mit bis zu 5 Beschäftigten*.

Für den fortlaufenden betrieblichen Sach- und Finanzaufwand können

für Antragssteller mit bis zu 5 Beschäftigten* zusätzlich bis zu 9.000 EUR
für Antragsteller mit bis zu 10 Beschäftigten* bis zu 15.000 EUR
beantragt werden.

*Vollzeitäquivalente: entspricht einer Vollzeitarbeitskraft, die während des gesamten Jahres im oder für das Unternehmen tätig war

Wie verläuft die Antragstellung?

Heute ab 12 Uhr können Sie das Antragsformular ausfüllen und es an die IBB senden – alles digital. Halten Sie hierzu bitte folgende Informationen bereit:

Name, Straße, PLZ, Rechtsform der Firma
Ausweisdokument
Steuer-ID
Bankverbindung der Firma

Die IBB Kundenberatung beantwortet nicht nur Detailfragen zum Programm, sie unterstützt Sie auch gern bei der Antragstellung.